Bibliotheksbus, Bibliotheken und Schulhäuser

Im Jahre 1999 konnten wir dank der Hilfe der Kantone beider Basel eine mobile Bibliothek in Form eines gebrauchten amerikanischen Schulbusses kaufen und mit 2000 Büchern bestücken. Dieser Bus fährt nun täglich nach einem festgelegten Plan zu verschiedenen Schulen auf dem Lande wie auch zu einem Lehrerseminar. Dort können die Schüler und Schülerinnen in Absprache mit dem Bibliothekar und ihren Lehrpersonen bestimmte, für sie geeignete Bücher lesen.

Bis heute haben wir, nebst der fahrenden Bibliothek, 25 Schulbibliotheken und 7 mobile Bibliotheken in kleinen Holzbussen geschaffen; die Holzbusse werden je nach Grösse der Schule, nach 2 – 3 Wochen wieder in ein anderes Schulhaus gebracht. Diese Mini-Bibliotheken beinhalten je etwa 300 Bücher. In Nahualá konnten wir mit Hilfe der Schweizerischen Botschaft in Guatemala eine Dorfbibliothek mit 3000 Büchern und 2 PCs und einem Fotokopierer eröffnen. Dank verschiedenen Sponsoren wie ist es uns möglich, diese Projekte zu betreiben und zu erweitern.

Dank der finanziellen Hilfe der Kantone beider Basel, der Einwohner- und der ref. Kirchgemeinde Muttenz, der Stanley Thomas Johnson Foundation konnten wir 5 bestehende Schulanlagen vergrössern und ein neues Schulhaus in S.José el Carmen, Patulul, mit 5 Schulzimmer neu erstellen. Der Eröffnungsfeier wohnten die Kinder, Eltern, Behörden, eine Vertretung des Botschafters und eine Reisegruppe aus der Schweiz bei.

Im Lehrerseminar Socorro konnten wir jedes Jahr den Seminaristinnen ein kleines Stipendium ausrichten, was diesen zukünftigen Lehrerinnen hilft, ihr Studium zu beenden, da das Einkommen ihrer Familien kaum dazu ausgereicht hätte.

Jedes Jahr im Januar vergeben wir an Erstklässler eine „Bolsa escolar“, darin enthalten sind die allernötigsten Schreibutensilien, da die kinderreichen Eltern das Schulmaterial wie auch das Schulgeld nicht zu bezahlen vermögen.

Besuchen Sie unsere Projekte selber! Schauen Sie, was wir gemacht haben, reden Sie mit den Leuten und helfen Sie einer jungen Person, eine bessere Ausbildung zu bekommen. Einige Vereinsmitglieder fliegen jedes Jahr hin, um sich persönlich um ihre Freunde zu kümmern und ihnen zu helfen.